Sonntag, 29 | 03 | 2020 - jenanews.de_2.1 - Gute Nachrichten für Jena.
Banner

Licht aus am 24. Oktober in Jenas Innenstadt

Jena begeht "Die Nacht des Galileo" im Rahmen des Internationalen Jahres der Astronomie 2009.

Im Oktober 1609 hatte Galileo Galilei (1564 - 1642) sein Fernrohr mit 20facher Vergrößerung fertig gestellt. In den nachfolgenden Wochen diente es ihm zur Beobachtung des nächtlichen Himmels. Das erste weil auffälligste Objekt war natürlich der Mond, auf dem er Berge, Täler und Krater entdeckte. Nach dem herrschenden Weltbild aus Zeiten Aristoteles sollte das unmöglich sein. Mit dieser ersten von ihm auch ausgesprochenen Entdeckung leitete Galilei den Bruch mit dem damaligen Weltbild konsequent ein. Bereits am 13. Januar 1610 war sich Galilei sicher, dass vier Monde den Planeten Jupiter umrunden - ein weiteres Zentrum einer Welt. Über diese und weitere Entdeckungen schrieb er im "Siderius Nuncius", der am 12. März 1610 erschien.

In den Herbstnächten 2009 ist der Jupiter bereits in der Abenddämmerung über dem Südost-Horizont zu finden. Bis Mitternacht wandert er höher steigend über den Süden, um dann im Südwesten unterzugehen. Seine vier großen Monde Io, Europa, Ganymed und Kallisto lassen sich mit einem Fernglas aufspüren. Ihre Wanderung um den Riesenplaneten wird innerhalb von wenigen Tagen deutlich.

Bereits die Unterstützung der "Licht aus"-Aktion am 4. April durch die Jenaer Stadtverwaltung führte zu einer Halbierung der Helligkeit an Jenas Nachthimmel. Weltweit werden in diesen Nächten wieder Berufs- und Hobbyastronomen zusammen mit ihren Mitbürgern in den Sternhimmel schauen, sich an seinen Schönheiten erfreuen und an jene zurückdenken, die einige seiner Rätsel gelöst haben.

Programm:
Freitag 23. Oktober 2009 19.30 Uhr Zeiss-Planetarium Jena, Eintritt frei

Sterne spezial "Galileos Nacht" eingebunden in internationale 50 Stunden Astronomie im Internationalen Jahr der Astronomie 2009

- live präsentierter Sternhimmel des 23. und 24. Oktober
- Dr. Markus Mugrauer berichtet über die Forschung am Astrophysikalischen Institut und Universitätssternwarte der FSU
- Uwe Lippmann stellt den Volkssternwarte "Urania" e. V. vor
- Bordsteinastronomie mit 2 mobilen Teleskopen am Zeiss-Planetarium bzw. in der Innenstadt
- ab 20 Uhr Himmelsbeobachtung in der Volksternwarte "Urania" im Schillergässchen

Samstag 24. Oktober 2009 19.00 - 01.00 Uhr
Thüringer Landessternwarte Tautenburg, erstmals öffentliche nächtliche Live-Himmelsbeobachtung
Voranmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Tel. 036427/8630

Samstag 24. Oktober "Licht aus" in Jenas Innenstadt bis 24 Uhr
Bordsteinastronomie mit 2 mobilen Teleskopen der Urania Volkssternwarte in der Innenstadt

Text: Dr. Hans Meinl
Foto: wikipedia.de
Share on Myspace
0
Licht aus am 24. Oktober in Jenas Innenstadt - In den VZ Netzwerken zeigen
3
Licht aus am 24. Oktober in Jenas Innenstadt - Ihren XING-Kontakten zeigen
1
Licht aus am 24. Oktober in Jenas Innenstadt - Bei Wer kennt wen teilen
1
Licht aus am 24. Oktober in Jenas Innenstadt - Auf Delicious teilen
1
Licht aus am 24. Oktober in Jenas Innenstadt - auf Jappy teilen
0
PDF
E-Mail


Teilen




 
Start Nachrichtenarchiv Wissenschaft Nachrichten Licht aus am 24. Oktober in Jenas Innenstadt