Montag, 30 | 11 | 2020 - jenanews.de_2.1 - Gute Nachrichten für Jena.
Banner

Konsequenz aus 35 schweren Unfällen

Laut StVO hat jeder Fahrzeugführer dafür zu sorgen, dass sein Fahrzeug vor Fahrtantritt Schneefrei ist. Auch die Rundumsicht muss stets gewährleistet sein. Für LKW-Fahrer ist das im Alltag oft nur schwer realisierbar.

Durch Standzeiten können im Winter die Fahrzeugdächer und LKW-Planen vereisen. Die später während der Fahrt herabstürzenden Schnee- und Eismassen sind für den Nachfolgeverkehr ein ernstzunehmendes Unfallrisiko. Allein 35 schwere Unfälle auf Thüringer Straßen waren im vergangenen Jahr im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Gotha darauf zurückzuführen.

Mit dem am 1.12.2010 offiziell in Betrieb genommenen Schneegerüst auf dem Parkplatz Hainich in Fahrrichtung Dresden haben LKW-Fahrer nun die Möglichkeit, ihre Fahrzeugdächer und Anhängerplanen von Eis und Schnee zu befreien. Ehrengast Christian Carius, Thüringer Minister für Bau, Landesentwicklung und Verkehr gab den Startschuss zur Aktion „Sicher durch den Winter“.


Das Schneegerüst auf dem Parkplatz Hainich ist eines von vier, der vier Meter hohen Gerüste entlang der BAB 4. Sie dienen der aktiven Verkehrssicherheit zur Vermeidung von Unfällen. Neben dem Parkplatz Hainich gibt es weitere Schneegerüste am Rasthof Eisenach, auf dem Autohof Thörey am Erfurter Kreuz sowie am Hermsdorfer Kreuz. Die Initiative Schneegerüste für Brummifahrer ging vom Landesverband Thüringen des Verkehrsgewerbes aus und wird von der Polizeidirektion Gotha sowie vom TÜV Thüringen und weiterer Sponsoren aktiv unterstützt.

(jenanews.de)
Foto: TÜV Thüringen
Share on Myspace
0
Konsequenz aus 35 schweren Unfällen - In den VZ Netzwerken zeigen
6
Konsequenz aus 35 schweren Unfällen - Ihren XING-Kontakten zeigen
1
Konsequenz aus 35 schweren Unfällen - Bei Wer kennt wen teilen
2
Konsequenz aus 35 schweren Unfällen - Auf Delicious teilen
2
Konsequenz aus 35 schweren Unfällen - auf Jappy teilen
0
PDF
E-Mail


Teilen




 
Start Nachrichtenarchiv Thüringen Nachrichten Konsequenz aus 35 schweren Unfällen