Donnerstag, 03 | 12 | 2020 - jenanews.de_2.1 - Gute Nachrichten für Jena.
Banner

FC Carl Zeiss Jena - VfR Aalen 2:3

Wieder geht ein Heimspiel des FCC in die Hose. Dabei zeigte Jena bis zur 73. Minute guten Fußball und führte nicht unverdient mit 2:1. Dann folgten drei Minuten Tiefschlaf der Jenaer Abwehr und ein Doppelschlag von Lechleiter. Diese Niederlage tut doppelt weh!



90.+2 Schlusspfiff in Jena.
90. Es sieht nach einer Niederlage für den FCC aus und ich weiß ehrlich nicht, wie das zu erklären ist. Jena spielte bis zur 73. Minute einen guten Fußball, aber dann genüghte zweimal Lechleiter und die sicher geglaubten drei Punkte lösten sich in Wohlgefallen auf...
89. Berbig verhindert mit schöner Parade gegen Sauter das 2:4.
88. Gefährlicher Freistoß von Landeka knapp neben das Tor.
82. Das Jenaer Publikum fordert nun von seinen Spielern "Wir wollen euch kämpfen sehen!" - Schade, zweimal schlief die Jenaer Hintermannschaft und so machte Aalen aus einem 1:2-Rückstand eine 3:2-Führung.
79. Jena wechselt: Hähnge kommt für Lindemann. Das ist wohl nun Webers allerletztes Aufgebot...
76. Wieder Aalen über links, wieder kommt der Ball zentral auf Lechleiter und der hat keine Mühe, die Gäste nun in Führung zu bringen. 2:3!
73. Der Ausgleich! Aaalen mit einem einfachen Spielzug über links, dann kommt der Ball zentral in den 16er, Jenas Hintermannschaft im Tiefschlaf, Lechleiter macht das 2:2.
70. Gefährlicher Freistoß von Lindemann am rechten Flügel, das Ding glich eher einem Eckball und da haben die Gäste in der sonst so gut stehenden Defensive große Not.
68. Letzter Wechsel bei Aaalen: Sauter kommt für Calamita.
67. Aalen nach dem erneuten Rückstand jetzt deutlich offensiver.
64. Drei Wechsel: Aalen tauscht Marz gegen Valentini und Weiss gegen Neziri. Bei Jena verlässt Doppeltorschütze Jan Simak das Feld, für ihn kommt Jovanovic.
60. Simak wieder in die linke Ecke! 2:1 für Jena!
59. Jena im Angriff, dann Foulspiel im Strafraum und dann der Pfiff: Elfmeter für Jena
57. 1:1! Ganz dummes Ding, Aaalen wurschtelt sich irgendwie durchs Mittelfeld, dann ein Heber in den 16er des FCC, Weiss vollendet aus Nahdistanz. Sah nach Abseits aus, aber Schieri und Assistent sind sich einig, das Tor zählt.
52. Jetzt wieder die Gäste: Lechleiter im Strafraum des FCC, gefährliche Situation, doch Lechleiter jagt die Kugel rechts am Tor vorbei.
50. Eckball Aaalen, Maul klärt und leitet den nächsten Jenaer Konter ein. Lindemann treibt den Ball durch das komplette Mittelfeld und schließt aus 25 m mit einem strammen Schuss ab.
48. Simak läuft an und verwandelt eiskalt! Überlegen schiebt der Routinier die Kugel ins linkle Toreck. Jena führt!
47. Aalen überlegen, Eingabe aufLechleiter, der zieht aus 20 m ab, Berbig hält. Im Gegenzug kontert Jena, kommt über Simak in den 16er der Gäste, dann ein Pfiff von Schieri Schmickartz: Handelfmeter für den FCC.
46. Anstoß Aalen, die zweite Halbzeit läuft. Beide Teams spielen unverändert.

HALBZEIT: Jena begann stark, sorgte gut für Druck, doch Aalens Abwehr ließ sich weder von Miatke noch von Pichinot bezwingen. Ab der 30. Minute verflachte die Partie. Das 0:0 zur Pause geht in Ordnung.
44. Ecke Aalen, Berbig unterläuft die Flanke, doch die deutlich brisantere Szene findet an der rechten Strafraumgrenze des FC Carl Zeiss Jena statt. Dort sinkt Sascha Traut zu Boden und deutet an, einen Ellenbogen ins Gesicht bekommen zu haben. Schauspieler, schimpfen die Zuschauer. Schieri Schmickartz ermahnt Traut.
42. Wie aus dem Nichts ein platzierter Schuss von Lindemann aus gut 30 m. Das Ding geht flach aufs Tor der Gäste und so lang sich Bernhardt auch macht, bekommt er seine Finger doch nicht mehr ans Leder. Doch der Ball verfehlt knapp sein Ziel und geht rechts am Tor vorbei.
38. Simak mit einem Mini-Solo durchs Mittelfeld, legt dann ab auf Siefkes, der probiert es mit einem Distanzschuss - keine Gefahr.
32. Und dann läuft die Jena in einen Konter - Distanzschuss aus 16 m, Berbig taucht ins rechte Eck, Nachschuss Traut, doch Jenas Torhüter verhindert mit einer schönen Parade den Rückstand.
31. Eckenfestival vor dem Aalener Gehäuse. Nach dem dritten Eckball in Folge dann können die Gäste klären.
29. Freistoß Jena, knapp 30 m zentral, Simak mit viel Gefühl in die Mauer.
25. Eckardt diagonal auf Lindemann, der halblinks gestartet war, doch Traut hat aufgepasst und schirmt den Ball mit dem Körper ab. - Aalen gelingt es jetzt besser, die Angriffsversuche des FCC zu neutralisieren.
23. Simak über links, legt ab zu Miatke, der schießt aus 20 m zentral, Bernhardt hat keine Mühe.
21. Fazit nach 20 Minuten: Jena optisch überlegen, gefälliger, der Siegeswille ist spürbar.
17. Miatke spielt die gesamte Gästedefensive schwindlig, dringt über links in den 16er der Aalener ein und hat dann aus 5 m Entfernung die Chance, die Führung zu erzielen. Bernhardt ist auf dem Posten, Nachschuss Siefkes, doch der Ball kullert im Zeitlupentempo am rechten Torpfosten ins Aus.
12. Nächste gute Aktion der Gastgeber: Landeka mit einem Schuss aus rund 30 m zentral knapp am Tor vorbei.
11. Erste Ecke FC Carl Zeiss Jena: Die bringt zwar nichts ein, aber Jena bemüht sich, die Oberhand zu gewinnen und spielt druckvoll nach vorn.
10. Schöner Ball von Simak auf Pichinot, der geht am linken Flügel, lässt liegen für Miatke, Miatke links in den Strafraum - dann kann Mössmer klären.
6. Nimmt man die ersten 5 Minuten zum Maßstab, so könnte sich hier ein munteres Spiel entwickeln. Beide Mannschaften sind bemüht, das Mittelfeld schnell zu überbrücken und suchen den schnellen Abschluss.
2. Erster Angriff des FCC über den linken Flügel mit Miatke und Pichinot. Schuss Lindemann aus 12 m, Bernhardt whert ab, Nachschuss Pichinot, wieder kann Bernhardt klären. Riesenchance der zweiten Minute! Und im Gegenzug Aalen mit einem Lattenschuss.
1. Anstoß Jena, das Spiel läuft. Der FCC ganz in blau zunächst mit der Südkurve im Rücken, Aaalen komplett in weißer Spielkleidung.


Tore:
1:0 Simak (48., Handelfm.)
1:1 Weiss (57.)
2:1 Simak (60., Foulelfm.)
2:2 Lechleiter (73.)
2:3 Lechleiter (76.)

Die Aufstellungen:
FC Carl Zeiss Jena: 30 Berbig, 3 Voigt, 5 Zickert, 7 Landeka, 9 Eckardt, 10 Chr. Siefkes, 15 Lindemann, 18 Maul (C), 19 Simak, 22 Miatke, 29 Pichinot. Auf der Bank: 1 P. Siefkes, 2 Reetz, 11 Hähnge, 17 Grüneberg, 24 Jovanovic, 26 Fries.
VfR Aalen: 1 Bernhardt, 3 Grech, 5 Mössmer, 8 Barg (C), 9 Lechleiter, 10 Calamita, 14 Kister, 17 Traut, 20 Marz, 21 Schulz, 28 Weiss. Auf der Bank: 24 Wehr, 6 Herröder, 7 Haller, 11 Valentini, 15 Sauter, 19 Neziri, 25 Ruiz.

Schiedsrichter: Sebastian Schmickartz (Berlin)
Assistenten: Lasse Koslowski, Alexander Sather

Zuschauer: 4.350




Vor dem Spiel:

13.00 Uhr: Der Tabellenzehnte aus Aalen zu Gast im Ernst-Abbe-Sportfeld. Mit soliden Leistungen holte das Team von Coach Ralph Hasenhüttl aus 14 Spielen ganz ordentliche 20 Punkte. Die hätte der FC Carl Zeiss Jena auch gern, ist doch die Ausbeute im Vergleich zu den Gästen mager und ernüchternd. Mit 10 Punkten steht der FCC dort, wo es in der Tabelle nicht tiefer geht. Um es positiv zu formulieren: von hieran kann es nur aufwärts gehen und vielleicht gelingt dem Team von Heiko Weber heute der zweite Heimsieg der Saison – die drei Punkte jedenfalls hätte die Mannschaft bitter nötig!
Nun denn, herzlich willkommen zum Fußballnachmittag auf jenanews.de – mein Name ist Jens Mende, schön, dass sie bei uns sind!

Die Tabelle vor dem 15. Spieltag

© DFB - Quelle: dfb.de

13.14 Uhr: Nils Miatke hat in dieser Woche in einem Interview einen sehr schönen Satz gesagt: „Wir müssen zeigen, dass wir nicht so schlecht sind, wie es der Tabellenplatz vermuten lässt!“ Ich begrüße diese Aussage insofern, weil es wichtig ist, dass die Jungs an sich und ihre Fähigkeiten glauben. Andererseits aber spricht die Tabelle eine deutliche Sprache (siehe oben).

13.23 Uhr: Es hilft eben leider auch nichts, wenn die Mannschaft in 10 Spielen in Führung geht und dann am Ende doch nur mit einem Unentschieden oder eben als Verlierer den Platz verlässt. Da fehlt es an der Konzentration, manchmal an der Cleverness – am Ende steht das Team oft mit leeren Händen da und so gesehen scheint die alte Fußballweisheit eben doch zu stimmen: „Die Tabelle lügt nicht!“

13.32 Uhr: Was ist heute von der Mannschaft zu erwarten? Wenn es den Spielern von Heiko Weber gelingt, an die Leistung im letzten Auswärtsspiel in Osnabrück anzuknüpfen, sollte ein Sieg gegen Aalen möglich sein. Aber: Seltsamerweise holt der FC Carl Zeiss Jena die meisten seiner Punkte auswärts und nicht, wo es vermutlich einfacher wäre, vor heimischen Publikum. Insofern mag man sich als Fan schon gar nicht mehr auf Heimspiele freuen...

13.47 Uhr: Zur Aufstellung des FC Carl Zeiss Jena: Da stehen mit Miatke und Pichinot zwei der stärksten beim Auftritt in Osnabrück in der Startformation. Sebastian Hähnge hingegen nimmt zunächst wieder auf der Bank Platz. Verletzungsbedingt fehlt Kai-Fabian Schulz.

Text: Jens Mende

 


Share on Myspace
3
FC Carl Zeiss Jena - VfR Aalen 2:3 - In den VZ Netzwerken zeigen
2
FC Carl Zeiss Jena - VfR Aalen 2:3 - Ihren XING-Kontakten zeigen
4
FC Carl Zeiss Jena - VfR Aalen 2:3 - Bei Wer kennt wen teilen
2
FC Carl Zeiss Jena - VfR Aalen 2:3 - Auf Delicious teilen
1
FC Carl Zeiss Jena - VfR Aalen 2:3 - auf Jappy teilen
0
PDF
E-Mail


Teilen