Freitag, 15 | 11 | 2019 - jenanews.de_2.1 - Gute Nachrichten für Jena.
Banner

Doppelt siegreiches Wochenende

Zwei Spiele, zwei Siege, so die erfreuliche Wochenendbilanz von Science City nach dem Testspielprogramm im Nördlinger Ries.

Dabei hätten die beiden Siege unterschiedlicher nicht ausfallen können. Denn während am Samstag beim umkämpften 81:77-Erfolg gegen den verstärkten ProB-Ligisten vor allem Neuzugang Sanijay Watts (17 Punkte), Rückkehrer Kenny Barker (15) und Flügel Tim Schwarz (11) herausragten, fehlten am Sonntag mit Watts, Schwarz und Jeka gleich drei wichtige Leistungsträger aufgrund von Magen-Darmproblemen oder kleineren Blessuren. Personell nicht unwesentlich gehandicapt, behaupteten sich die Thüringer aber auch am Sonntag, landeten in einer erneut knappen und umkämpften Schlussphase einen 89:81-Sieg, der für die Tiefe der Mannschaft spricht.

Trainer Georg Eichler hatte nach den Ausfällen seiner drei etatmäßigen Starter umstellen müssen, schickte mit Nachwuchstalent Josip Peric, Ermen Reyes-Napoles, Kenny Barker, Christoph Roquette und Aurimas Adomaitis ein Quintett auf das Parkett, welches in dieser Formation wohl nur höchst selten noch einmal zusammen auflaufen dürfte. Zur Freude ihres Trainers nutzten die Korbjäger von Science City ihre Chance, erspielten sich im Verlauf des Startviertels zunächst eine leichte 23:18-Führung. Während der Jenaer Vorsprung bis zum 48:43-Halbzeitstand konstant gehalten werden konnte, übernahmen die Gastgeber aus dem Ries im dritten Abschnitt zunächst die Kontrolle. Mit einem starken 22:9-Lauf drehten die Giants aus Nördlingen das Spiel, führten nach 30 Minuten mit 74:70. Doch Science City biss sich zurück in das Duell, glich in der 33.Minute auf 76:76 aus, um mit offensivem Rückenwind in die Schlussphase zu starten. Kurz vor Ende auf 86:79 abgesetzt, lies das Eichler-Team nichts mehr anbrennen, brachte den zweiten Sieg innerhalb von 24 Stunden unter Dach und Fach. Von Kenny Barker (29 Punkte) angeführt, überzeugten neben Ermen Reyes-Napoles (16) auch der Litauer Aurimas Adomaitis (16), Chris Roquette (11) und Josip Peric (9).

„Wir haben am Sonntag die personellen Ausfälle als Team, als Einheit kompensieren können. Die sonst überwiegend als Ergänzungsspieler geplanten Spieler haben ihre Sache sehr gut gemacht, haben intensiv gespielt und gut verteidigt. Natürlich gab und gibt es noch Ecken und Kanten an denen wir bis zum Saisonbeginn zu feilen haben, aber die Mannschaft befindet sich auf einem guten Weg“, so Eichler nach den beiden Siegen.

Text: Tom Prager
Foto: pixelio.de
Share on Myspace
5
Doppelt siegreiches Wochenende - In den VZ Netzwerken zeigen
4
Doppelt siegreiches Wochenende - Ihren XING-Kontakten zeigen
4
Doppelt siegreiches Wochenende - Bei Wer kennt wen teilen
4
Doppelt siegreiches Wochenende - Auf Delicious teilen
2
Doppelt siegreiches Wochenende - auf Jappy teilen
2
PDF
E-Mail


Teilen




 
Start Nachrichtenarchiv Sport Nachrichten Doppelt siegreiches Wochenende