Montag, 06 | 07 | 2020 - jenanews.de_2.1 - Gute Nachrichten für Jena.
Banner

Dreimal Olympiagold und ein Rekord für die Ewigkeit

Am Donnerstag, den 24. Mai findet um 19.00 Uhr  im Begleitprogramm zur aktuellen Sonderausstellung KörperKämpfe. Jenaer Sportgeschichte(n) ein Zeitzeuginnengespräch mit Dr. Ruth Fuchs und Petra Felke im Stadtmuseum statt.

Unter dem Motto „Dreimal Olympiagold und ein Rekord für die Ewigkeit – Jenaer Speerwurflegenden im Gespräch“ erzählen und diskutieren Dr. Ruth Fuchs und Petra Felke.

Die Thüringerin Petra Felke entsprach mit ihren auf 1,72 m verteilten 64 kg gar nicht dem Klischee einer kräftigen Werferin. Am 9. September 1988 warf Petra Felke vom SC Motor Jena in Potsdam den Speer exakt 80,00 m weit. Es war ein Rekord für die Ewigkeit.

Ihr Vorbild Ruth Fuchs durchbrach 1970 als erste Speerwerferin die 60-Meter-Marke. In München und Montreal holte sie Olympiagold. Sie stellte sechs Weltrekorde auf, den letzten 1980 mit 69,96 m, vier Zentimeter vor einer weiteren Traummarke – den 70 Metern. Aber sie hatte auch Niederlagen zu verkraften...

Es moderiert Rüdiger Grunow.

(jenanews.de)
Foto: Jens Mende
Share on Myspace
2
Dreimal Olympiagold und ein Rekord für die Ewigkeit - In den VZ Netzwerken zeigen
4
Dreimal Olympiagold und ein Rekord für die Ewigkeit - Ihren XING-Kontakten zeigen
1
Dreimal Olympiagold und ein Rekord für die Ewigkeit - Bei Wer kennt wen teilen
2
Dreimal Olympiagold und ein Rekord für die Ewigkeit - Auf Delicious teilen
2
Dreimal Olympiagold und ein Rekord für die Ewigkeit - auf Jappy teilen
1
PDF
E-Mail


Teilen




 
Start Nachrichtenarchiv Sport Nachrichten Dreimal Olympiagold und ein Rekord für die Ewigkeit