Montag, 06 | 07 | 2020 - jenanews.de_2.1 - Gute Nachrichten für Jena.
Banner

Science City Jena erhält Lizenz unter Auflagen

Nach den Playoffs ist vor der Saison. Auch in der kommenden Spielzeit werden Jenas Basketball-Riesen in der 2. Basketball-Bundesliga „ProA“ an den Start gehen können.

Mit erfreulicher Post aus dem Ligabüro startete Science City in den Mai 2012. Die Thüringer erhielten im Verlauf der letzten Woche wie erwartet die Spiellizenz für die kommende ProA-Saison 2012/2013. Dabei werden den Jenaern wie in den vorangegangenen Jahren zwar einige Auflagen erteilt, diese stellen laut Geschäftsführer Lars Eberlein jedoch „keine Probleme“ dar.

Während das Hauptaugenmerk der Liga-Vorgaben auf der wirtschaftlichen Konsolidierung des Clubs liegt, wurde eine der beiden verbleibenden Bestimmungen bereits erfüllt. Hierbei handelte es sich um den Entgeltnachweis zur Berufsgenossenschaft für das abgelaufene Kalenderjahr, welcher dem Ligabüro bereits vorliegt. Hinsichtlich der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit von Science City Jena bildet die Erwirtschaftung eines Gewinns im mittleren fünfstelligen Bereich eine in dieser Größenordnung erwartete Auflage, die laut Verein zu realisieren sein wird. „Wir haben diese Maßgabe der Liga erwartet und werden es problemlos schaffen diese auch umzusetzen“, so Science-City- Geschäftsführer Lars Eberlein. Die dritte Auflage, eine bis zum 15. August 2012 nachzuweisende auf 14 Sekunden rückstellbare Shot Clock, befindet sich bereits in Auftrag und wird fristgerecht einsatzbereit sein. Bei der technischen Nachrüstung der 24-Sekunden-Uhr handelt es sich um eine Anpassung an die Regeln des Weltverbandes FIBA. Der Vorstand des Weltverbandes hatte bereits im April 2008 weitreichende Regeländerung beschlossen, die nach den Olympischen Spielen in London 2012 nun auch in der ProA und ProB Gültigkeit erlangen.

Vorbehaltlich der sportlichen Qualifikation erteilte der Lizenzausschuss zehn Lizenzen ohne Bedingungen oder Auflagen. 39 Lizenzen wurden mit einer oder mehreren Auflagen erteilt. Drei Lizenzerteilungen wurden zusätzlich an aufschiebende Bedingungen geknüpft. Einem Antragsteller für die ProA wurde die Lizenz aufgrund von Nichterfüllung der Mindeststandards verweigert. Mit einer Entscheidung, welche Teams in der kommenden Saison in den Spielgruppen ProA und ProB der 2. Basketball-Bundesliga an den Start gehen werden, rechnet der Geschäftsführer der 2. Basketball-Bundesliga, Nicolas Grundmann, bis Mitte Juli. „Wir freuen uns über die hohe Anzahl an Bewerbern für ProA und ProB. Das weitere Prozedere ist nun ein Stück weit von der Besetzung der Beko BBL abhängig mit der wir im ständigen Dialog stehen. Aber auch bei uns können sich einzelne Verfahren durch Widersprüche noch hinziehen“, sagte Grundmann. Die ProA-Saison 2012/2013 beginnt für Science City am 29. September 2012.


Text: Tom Prager
Share on Myspace
2
Science City Jena erhält Lizenz unter Auflagen - In den VZ Netzwerken zeigen
4
Science City Jena erhält Lizenz unter Auflagen - Ihren XING-Kontakten zeigen
3
Science City Jena erhält Lizenz unter Auflagen - Bei Wer kennt wen teilen
3
Science City Jena erhält Lizenz unter Auflagen - Auf Delicious teilen
4
Science City Jena erhält Lizenz unter Auflagen - auf Jappy teilen
3
PDF
E-Mail


Teilen




 
Start Nachrichtenarchiv Sport Nachrichten Science City Jena erhält Lizenz unter Auflagen