Donnerstag, 22 | 04 | 2021 - jenanews.de_2.1 - Gute Nachrichten für Jena.
Banner

Trickdiebstahl durch Trödelhändler

Am vergangenen Wochenende wurden zwei Fälle von Trickdiebstahl in Jena Lobeda-West bei der Polizei angezeigt. In beiden Fällen klingelte ein Mann mittleren Alters an der Wohnungstür der betroffenen Frauen und stellte sich als Trödelhändler vor.

Gemeinsam suchten sie dann in der Wohnung nach Dingen, die man gemeinhin als Trödel für etwas Geld verkaufen könnte.

Doch die Aufmerksamkeit des Mannes war auf Anderes gerichtet. Er suchte in Wirklichkeit nach Behältnissen, in denen sich echter Schmuck befinden könnte. Wenn er schließlich etwas Derartiges gefunden hatte, wurde der Bewohnerinnen in ein Gespräch verwickelt und so ihre Aufmerksamkeit auf andere Dinge gelenkt. Schnell griff er dann in die Schmuckschatulle und entwendete so von einer 58-jährigen Frau einen vergoldeten Ring und von einer 94-jährigen eine goldene Sprungdeckeluhr, sowie 2 goldene Ringe mit Steinen. Der Verlust wurde in beiden Fällen erst später bemerkt.

Der Mann wurde wie folgt beschrieben: ca. 40-45 Jahre alt, kräftige Statur, unrasiert, mittelblondes bis dunkles halblanges Haar, sprach einheimischen Dialekt. Er trug blaue Jeans und eine braun-gelbe Jacke und war mit einem weißen Transporter unterwegs.

Bekanntentrick auf Russisch

Auf Personen mit russischem Hintergrund haben es offensichtlich zwei Betrüger abgesehen, die mit dem Bekanntentrick Landsleute hereinlegen.
Am Sonntagmittag klingelte das Telefon einer 62-jährigen Frau in Jena. Der unbekannte Anrufer erzählte, ihr Sohn hätte einem Mädchen Schaden zugefügt, dabei wäre das Mädchen eine Treppe heruntergestürzt und müsste nun operiert werden. Die OP koste 18 000 Euro. Auch der Sohn wäre verletzt – an den Lippen - und könne deshalb nicht selbst anrufen. Die Frau erwiderte, dass sie nur 2000 Euro zu hause hätte. Der Anrufer hielt sie weiter am Telefon fest bis der sogenannte Bote kam, der das Geld in Empfang nahm. Erst danach rief die Frau ihren Sohn an, der natürlich unversehrt war und auch niemand anderem Schaden zugefügt hatte.

Der Geldbote wird wie folgt beschrieben: 18 Jahre alt, 1,70 m groß, schlank, dunkel gekleidet, trug ein dunkles Basecap und sprach russisch.

Text: PI Jena
Foto: Jens Mende
Share on Myspace
11
Trickdiebstahl durch Trödelhändler - In den VZ Netzwerken zeigen
8
Trickdiebstahl durch Trödelhändler - Ihren XING-Kontakten zeigen
13
Trickdiebstahl durch Trödelhändler - Bei Wer kennt wen teilen
11
Trickdiebstahl durch Trödelhändler - Auf Delicious teilen
10
Trickdiebstahl durch Trödelhändler - auf Jappy teilen
10
PDF
E-Mail


Teilen




 
Start Nachrichtenarchiv Polizeibericht Nachrichten Trickdiebstahl durch Trödelhändler