Donnerstag, 22 | 04 | 2021 - jenanews.de_2.1 - Gute Nachrichten für Jena.
Banner

Raubüberfall auf Pizzaboten aufgeklärt

Die Weimarer Kriminalpolizei wurde letzten Freitag in den Nachmittagstunden durch SEK-Beamte bei der Festnahme zweier mutmaßlicher Raubtäter unterstützt.


Den beiden jungen Männern im Alter von 20 und 23 Jahren wird vorgeworfen, am 16. November letzten Jahres einen Pizzaboten (19) beraubt zu haben. Wegen akuten Geldmangels hatten die Beschuldigten an jenem Abend beschlossen, sich der Einnahmen des Mannes zu bemächtigen. Dazu wurde eine Pizzabestellung auf einen fiktiven Namen ausgelöst. In der Moskauer Straße erwarteten die Beschuldigten dann ihr Opfer, richten ein Messer auf den jungen Mann und forderten sein Geld und das Handy. Im Angesicht des Messers und der Überzahl händigte der Pizzabote beides aus. Etwas mehr als 200 Euro betrug die Beute. Zurück in der Pizzeria rief das Opfer danach die Polizei. Eine Nahbereichsfahndung noch am gleichen Abend verlief ohne Erfolg.

Wochenlange Ermittlungen schlossen sich an und führten die Kripo auf die Spur der Beschuldigten. Beide sind einschlägig polizeibekannt. Wegen Fluchtgefahr erließ der Richter am Amtsgericht Weimar Haftbefehl gegen die beiden Männer. Beide Beschuldigte wurden am Samstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, wo ihnen ihr Haftbefehl verkündet wurde. Beide wurden danach in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Mit der Festnahme der beiden Männer konnte im Anschluss auch der dritte Täter namentlich bekannt gemacht werden. Es handelt sich um einen 21-Jährigen, der ursprünglich aus Duisburg stammt. Er wurde am Samstagabend in Weimar festgenommen und am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt. Auch er befindet sich mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt. In der Hoffnung, die Polizei erkennt ihn nicht, hatte der Beschuldigte noch sein Äußeres verändert und sich eine Glatze geschoren. Es hat ihm am Ende doch nichts genützt.

Litauer verursacht mit 2,5 Promille einen Unfall
Bemerkenswert ist ein Unfall vom 28.01.2012 im Bereich Humboldtstraße. An der dortigen Kreuzung zur Gutenbergstraße hielt gegen 19:45 Uhr ein Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw an der Ampelanlage. Der nachfolgende Pkw konnte durch seinen Fahrer, einen 19jährigen jungen Mann aus Litauen, nicht gestoppt werden und fuhr auf den wartenden Pkw auf.
Das unfallverursachende Fahrzeug kam dann aber nicht zum stehen, sondern wurde auf die Gegenfahrbahn abgelenkt und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Pkw. Wie durch ein Wunder wurde hierbei kein Beteiligter verletzt.
Mögliche Ursache für das ungewöhnliche Fahrverhalten könnte die erhebliche Alkoholisierung des Verursachers gewesen sein, welcher das Testgerät mit 2,5 Promille beatmete. Gegen den Litauer, welcher zudem keinen Führerschein vorweisen konnte, wird wegen Straßenverkehrsgefährdung und des Verdachtes eines Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Selbst gestellt
Nach einem Verkehrsunfall auf der B88 bei Maua am Freitag Abend, gegen 19:30 Uhr verständigte die verunglückte Fahrzeugführerin ihren Ehemann, da ihr Fahrzeug nicht weiter fahrbereit war. Zuvor kam sie in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und verursachte einen Schaden an ihrem Fahrzeug und einer dortigen Leitplanke.
Nachdem sich nun der 60-jährige Ehemann mit seinem Pkw Seat zur Unfallstelle begab und sich bereits Polizeibeamte vor Ort befanden, stellten diese Atemalkoholgeruch fest. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,45 Promille. Der Ehemann musste sich daher einer Blutentnahme unterziehen und den Beamten bis auf weiteres seinen Führerschein übergeben. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.


Verkehrsunfallgeschehen
Im Zuständigkeitsbereich der PI Jena ereigneten sich im Berichtszeitraum 27.01.2012 – 29.01.2012 19 Verkehrsunfälle. Dabei wurde 3 Personen verletzt und es entstand ein Sachschaden von mehr als 30.000 Euro.

Zum ersten Unfall mit Verletzten kam es am 27.01.2012 gegen 07 Uhr auf der Karl-Liebknecht-Straße, Höhe Endhaltestelle Jena-Ost, als ein 13-jähriger den dortigen Fußgängerüberweg überquerte. Die ersten drei, stadteinwärts kommenden Fahrzeuge bemerkten den Jungen und hielten an. Doch der dahinter fahrende 18-jährige setzte mit seinem Opel zum Überholen an und kollidierte mit dem Jungen auf Höhe des Überweges. Der Junge wurde durch hinzu gerufene Rettungskräfte vor Ort versorgt und anschließend zur weiteren Untersuchung in die ZNA Jena verbracht. Der Verursacher muss sich nun als Beschuldigter wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung verantworten. Ob der 18-jährige weiterhin im Besitz seines Führerscheines bleibt ist fraglich und wird im Rahmen des Strafverfahrens entschieden.


Bei einem zweiten Unfall gegen 14:30 Uhr beabsichtigte eine 11-jährige mit ihrem Fahrrad die Dornburger Straße, vom Spitzweidenweg kommend, zu überqueren. Da die stadtauswärts fahrenden Fahrzeuge verkehrsbedingt hielten, passierte die 11-Jährige die stehenden Autos, beachtete aber hierbei nicht den stadteinwärts fließenden Verkehr. So kollidierte ein Toyota, welcher in Richtung Zentrum unterwegs war, mit dem Mädchen und schleuderte sie vom Fahrrad. Der 21-Jährige hatte die Radfahrerin nicht gesehen und konnte daher nicht mehr rechtzeitig halten. Das Fahrrad wiederum prallte an einen auf der anderen Spur wartenden Honda.
Die leicht verletzte 11-Jährige wurde vor Ort durch Rettungskräfte versorgt und anschließend in die ZNA Jena verbracht.
Die Schäden an den Fahrzeugen belaufen sich auf ca. 4500 Euro.

Der dritte Unfall ereignete sich gegen 19 Uhr am Teichgraben. Ein aus Richtung Nonnenplan kommender 60-Jähriger beabsichtigte mit seinem Pkw Ford nach rechts in den Teichgraben einzubiegen und übersah einen Fußgänger, welcher in diesem Moment den Teichgraben in gleiche Richtung überquerte. Der 26-Jährige kam zu Fall und verletzte sich hierbei leicht. Auch den Fahrer des Ford erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Text: PI Jena
Foto: Jens Mende


Share on Myspace
1
Raubüberfall auf Pizzaboten aufgeklärt - In den VZ Netzwerken zeigen
6
Raubüberfall auf Pizzaboten aufgeklärt - Ihren XING-Kontakten zeigen
3
Raubüberfall auf Pizzaboten aufgeklärt - Bei Wer kennt wen teilen
1
Raubüberfall auf Pizzaboten aufgeklärt - Auf Delicious teilen
1
Raubüberfall auf Pizzaboten aufgeklärt - auf Jappy teilen
0
PDF
E-Mail


Teilen




 
Start Nachrichtenarchiv Polizeibericht Nachrichten Raubüberfall auf Pizzaboten aufgeklärt