Mittwoch, 08 | 04 | 2020 - jenanews.de_2.1 - Gute Nachrichten für Jena.
Banner

Einbruchsserie in Jenaer Bürogebäude

Seit Ende November wurden schon mehr als hundert Büroräume in mehreren Jenaer Büro- und Geschäftshäusern durch Einbrecher heimgesucht und verwüstet. Die Diebe kommen meist in den späten Abendstunden und verursachen stets auch sehr hohen Sachschaden.

Einbrecher haben in der Nacht zum Freitag vergangener Woche einen Bürokomplex in Jena heimgesucht. Sie sind in ein Gebäude in der Tatzendpromenade eingedrungen, haben die Zugangstüren zu den Fluren aufgehebelt und anschließend die Türen zu den einzelnen Büros aufgebrochen. Dort durchsuchten sie alle Behältnisse, durchwühlten Schränke und Schreibtische und ließen alles mitgehen, was sie für wertvoll erachteten.

Dieser Einbruch ist kein Einzelfall, sondern Teil einer ganzen Einbruchserie. Seit Ende November wurden schon mehr als hundert Büroräume in mehreren Jenaer Büro- und Geschäftshäusern durch Einbrecher heimgesucht und verwüstet. Die Diebe kommen meist in den späten Abendstunden und verursachen stets auch sehr hohen Sachschaden. Zur Beute der Diebe zählten vor allem Handys, Laptops, I-Pads, Bargeld und Kreditkarten. Doch auch Firmenunterlagen wurden teilweise gestohlen. Nach dem Schock über den Einbruch waren einige der Firmen wegen des Verlustes der Computertechnik für eine Weile nicht mehr arbeitsfähig.

Die Jenaer Kriminalpolizei geht wegen der hohen Intensität, des verursachten Schadens und der Begehungsweise davon aus, dass es sich um mehrere Täter handelt. Sicher scheint auch, dass die Einbrecher die Gebäude vorher ausgekundschaftet haben. In einigen Fällen waren den Mitarbeitern der ansässigen Firmen Personen aufgefallen, die sich im Gebäude auffällig verhalten und nach bestimmten Gegebenheiten erkundigt hatten. Möglicherweise hat sich auch einer der Täter einschließen lassen.

Da davon ausgegangen werden muss, dass diese Einbruchserie andauert, sollten alle Firmen, die ihren Sitz in solchen Büro- und Geschäftskomplexen haben, auf solche auffälligen Personen achten. Insbesondere vor dem Verlassen des Gebäudes ist es wichtig, Kellerräume, Abstellräume, Toiletten und andere Versteckmöglichkeiten zu überprüfen. Auch die Vollzähligkeit aller Schlüssel sollte kontrolliert und das Verschwinden von Schlüsseln sehr ernst genommen werden.

Wichtig ist auch, dass vorhandene Sicherheitstechnik entsprechend bedient und den Dieben ihr kriminelles Tun nicht durch unachtsames Verhalten unnötig erleichtert wird.

Unachtsam im Straßenverkehr
Am Freitagmittag ereignete sich in der Löbstedter Straße ein Verkehrsunfall mit Blechschaden. Ein 45-jähriger Mercedes-Fahrer wollte auf Höhe der Total-Tankstelle links abbiegen und musste verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte ein 63-jähriger VW-Fahrer zu spät und fuhr auf. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro.


Verkehrsunfall mit Personenschaden
Am Freitag kam es an der Kreuzung Ernst-Haeckel-Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem wartepflichtigen 24-jährigen Skoda-Fahrer und einem 51-jährigen Fußgänger. Der Pkw-Fahrer wollte nach links in die Ernst-Abbe-Straße abbiegen, beachtete hier aber den die Straße überquerenden Fußgänger, welcher ebenfalls grün hatte, nicht. Der Passant stürzte infolge dessen und erlitt rechtsseitig Schmerzen. Sachschaden an dem Pkw entstand nicht. Eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung wurde gefertigt.


Versuchter Einbruch in Zahnarztpraxis
In der Nacht von Freitag auf Samstag, zwischen 02:00 und 03:00 Uhr, versuchten unbekannte Täter in eine Zahnarztpraxis im Bibliotheksweg über die Balkontür einzudringen. Dies gelang auf Grund der guten Verglasung der Tür nicht. Es entstand jedoch ein Sachschaden von ca. 800 Euro. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Jena unter folgender Telefonnummer entgegen. Tel.: 03641-810

Drogenfund
Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde gegen 04:00 Uhr in der Göschwitzer Straße ein 19-jähriger VW-Fahrer festgestellt, bei dem der Verdacht bestand, sein Fahrzeug unter Einfluss von Drogen geführt zu haben. Bei einer Nachschau im Pkw wurden Betäubungsmittel aufgefunden und beschlagnahmt. Eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde gefertigt.


Trunkenheit im Verkehr
Samstagnacht gegen 05:00 Uhr wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle im Ernst-Ruska-Ring ein betrunkener 24-jähriger VW-Fahrer festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab 1,30 Promille. Führerschein und Pkw-Schlüssel wurden sichergestellt. Eine entsprechende Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr wurde gefertigt.

Text: PI Jena
Foto: pixelio.de
Share on Myspace
0
Einbruchsserie in Jenaer Bürogebäude - In den VZ Netzwerken zeigen
0
Einbruchsserie in Jenaer Bürogebäude - Ihren XING-Kontakten zeigen
1
Einbruchsserie in Jenaer Bürogebäude - Bei Wer kennt wen teilen
0
Einbruchsserie in Jenaer Bürogebäude - Auf Delicious teilen
0
Einbruchsserie in Jenaer Bürogebäude - auf Jappy teilen
0
PDF
E-Mail


Teilen




 
Start Nachrichtenarchiv Polizeibericht Nachrichten Einbruchsserie in Jenaer Bürogebäude