Samstag, 06 | 06 | 2020 - jenanews.de_2.1 - Gute Nachrichten für Jena.
Banner

Handtaschenräuber im Pech

Am Dienstagabend kam es gegen 20:10 Uhr in der Wartehalle des Paradiesbahnhofes zu einem Handtaschendiebstahl. Hierbei entwendete der Täter die Handtasche einer 58-jährigen Frau und flüchtete danach in Richtung Knebelstraße. Die 58-jährige nahm sofort die Verfolgung auf und rief dabei immer wieder um Hilfe. Dadurch wurde ein 34-jähriger Bürger auf den Sachverhalt aufmerksam und rannte ebenso dem flüchtenden Täter hinterher. In Höhe der Knebelstraße konnte der Täter dann durch das beherzte Einreifen des 34-jährigen und der Geschädigten festgehalten und anschließend der hinzu gerufenen Polizei übergeben werden.

Im Zuge der ersten Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 26-jährige drogenabhängige Täter bereits unmittelbar vor dem Handtaschendiebstahl versuchte, Bargeld aus einer geöffneten Kasse eines Drogeriemarktes zu entwenden. Nur durch die geistesgegenwärtige Reaktion der Kassiererin gelang dies nicht und der Täter konnte flüchten.

In einer ersten Vernehmung durch die Polizei gab der 26-jährige weitere gleich gelagerte Diebstahlshandlungen aus der Vergangenheit in verschiedenen Apotheken und Drogeriemärkten von Jena zu. Der Beschuldigte wurde erst im April diesen Jahres zur Bewährung aus der Haft entlassen. Gegenwärtig ist er ohne festen Wohnsitz. Durch die Staatsanwaltschaft Jena wurde Haftbefehl gegen den 26-jährigen beim Amtsgericht Jena beantragt.

Die Ermittlungen zum Gesamtumfang der durch den Beschuldigten seit seiner Haftentlassung begangen Straftaten hat die Kriminalpolizei Jena übernommen.

Unfallfluchten
Am Dienstag, den 30.09.08 um 13:40 Uhr ereignete sich in der Karl-Liebknecht-Straße Höhe Schlippenstraße an der dortigen Bedarfsampel eine Unfallflucht.
Beteiligt waren eine Straßenbahn des Jenaer Nahverkehrs sowie ein weißer Pkw Opel Corsa.
Der Pkw befuhr die Karl-Liebknecht-Straße stadtauswärts. An der Bedarfsampel Schlippenstraße bremste der Fahrer des Pkw, da diese auf „Gelb“ schaltete. Jedoch konnte dieser aus unbekannter Ursache die Fahrspur nicht einhalten, sodass er teilweise im Bereich der Gleisanlage zum Halten kam.

Die bereits entgegenkommende Straßenbahn konnte noch bremsen, jedoch den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der rechte Außenspiegel des Pkw touchierte die Straßenbahnseite, so dass hier erheblicher Sachschaden entstand.

In der weiteren Folge setzte der Fahrer des Pkw seine Fahrt stadtauswärts fort und verließ die Unfallstelle pflichtwidrig.

Von den in der Straßenbahn befindlichen Fahrgästen wurde niemand verletzt.
Die Polizeiinspektion Jena sucht Zeugen zum Sachverhalt. Hinweise an die PI Jena unter Tel: 03641/810

Ebenfalls eine Unfallflucht ereignete sich am Dienstag, 30.09.08 gegen 19:35 Uhr in der Humboldtstraße. Hier überholte der Fahrer eines Lkw MAN mit Anhänger einen vor ihm fahrenden Pkw Mazda im Bereich der Ebertsstraße. Aufgrund des Gegenverkehrs scherte der Lkw zu nah vor dem Pkw wieder ein, so dass der Anhänger mit dem vorderen linken Bereich des Pkw kollidierte.

Nach dem Zusammenstoß erfolgte eine Vollbremsung des Lkw-Fahrers, jedoch setzte dieser anschließend die Fahrt pflichtwidrig fort.

Durch einen unbeteiligten Zeugen konnte der Lkw gestoppt und seine Personalien durch die Polizei bekannt gemacht werden.

Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro.

Text: PD Jena

Share on Myspace
0
Handtaschenräuber im Pech  - In den VZ Netzwerken zeigen
1
Handtaschenräuber im Pech  - Ihren XING-Kontakten zeigen
0
Handtaschenräuber im Pech  - Bei Wer kennt wen teilen
1
Handtaschenräuber im Pech  - Auf Delicious teilen
0
Handtaschenräuber im Pech  - auf Jappy teilen
0
PDF
E-Mail


Teilen




 
Start Nachrichtenarchiv Polizeibericht Nachrichten Handtaschenräuber im Pech