Mittwoch, 19 | 02 | 2020 - jenanews.de_2.1 - Gute Nachrichten für Jena.
Banner

Sichern Sie Ihr Gartenhaus - aber richtig!

In den vergangen Tagen und Wochen kam es wieder vermehrt zu Einbruchsdiebstählen in Gartenhäuser im gesamten Schutzbereich der Polizeidirektion Jena. Wie in jedem Jahr bereiten die meisten Gartenlaubenbesitzer gegenwärtig ihre Gartenlauben auf die bevorstehende Winterzeit vor und machen diese „Winterfest“. In diesem Zusammenhang möchte die Polizei einige Hinweise geben, um Einbrecher bereits im Vorfeld abzuschrecken und so möglichen Einbrüchen vorzubeugen.

Nach Saisonende der Gartenzeit alle wertintensiven Gegenstände (Radio, Fernseher, elektrische Haushaltsgeräte) aus den Gartenhäusern entfernen.

Gartenhäuser so sichern, dass die versicherungsrechtlichen Bestimmungen bezüglich der Verschlusssicherheit eingehalten werden. Aus den Gartenhäusern aber keine „Festungen“ machen, dies verleitet die Täter verstärkt zum Einbrechen. Die wirksamste Vorbeugung ist, wenn der Täter Einblick ins Innere vom Gartenhaus hat und für ihn ersichtlich ist, dass in diesem Gartenhaus nichts zu holen ist.

Schränke oder andere Wertgelasse in den Gartenhäusern nach Saisonende nicht verschließen. Verschlossene Behältnisse werden durch die Täter grundsätzlich aufgebrochen, weil hier wertintensive Gegenstände vermutet werden.

Von allen elektrischen Geräten im Gartenhaus die konkrete Typenbezeichnung und Nummer vermerken. Dies erleichtert die Polizeiliche Fahndung erheblich. Wertintensive Gegenstände (beispielsweise Satellitenschüsseln), die nicht aus dem Garten entfernt werden können, in einer bestimmten Art und Weise kennzeichnen und nach Möglichkeit fotografieren. Bei Fahndungsüberprüfungen kann anhand solcher konkreten Merkmale ein Eigentumsnachweis geführt werden.

Schließen Sie alle möglichen Steighilfen wie Leitern, transportable Wasserfässer, Müllbehälter und Schubkarren an

Bei Feststellung eines Einbruchsdiebstahles in Ihr Gartenhaus sollten Sie
- keine Veränderungen (beispielsweise Aufräumen) vornehmen
- die Polizei verständigen,
- Polizeibeamte auf offensichtliche Veränderungen im Gartenhaus hinweisen – dies ist für eventuelle Spurensicherung wichtig.

Darüber hinaus empfiehlt die Polizei auch außerhalb der Saison in regelmäßigen Abständen einen Kontrollgang zum Garten durchzuführen. Gegebenenfalls kann man sich auch mit seinen Gartennachbarn dazu abstimmen und sich in die Kontrollen hineinteilen.

Sollten darüber hinaus weitere Fragen zum Thema: „Wie sichere ich mein Gartenhaus am besten“ bestehen, steht Ihnen die Polizeiliche Beratungsstelle der Polizeidirektion Jena, Vertreten durch Herrn Kriminalhauptkommissar Rost unter der Telefonnummer: 03641/81-1504 zur Verfügung.

Text: Polizeidirektion Jena
Foto: © S. Hainz, pixelio.de

Share on Myspace
1
Sichern Sie Ihr Gartenhaus - aber richtig! - In den VZ Netzwerken zeigen
0
Sichern Sie Ihr Gartenhaus - aber richtig! - Ihren XING-Kontakten zeigen
0
Sichern Sie Ihr Gartenhaus - aber richtig! - Bei Wer kennt wen teilen
1
Sichern Sie Ihr Gartenhaus - aber richtig! - Auf Delicious teilen
0
Sichern Sie Ihr Gartenhaus - aber richtig! - auf Jappy teilen
0
PDF
E-Mail


Teilen




 
Start Nachrichtenarchiv Polizeibericht Nachrichten Sichern Sie Ihr Gartenhaus - aber richtig!