Sonntag, 05 | 04 | 2020 - jenanews.de_2.1 - Gute Nachrichten für Jena.
Banner

Bahnunfall mit einer getöteten Person

Am Freitag, 13.02.2009, gg. 13:50 Uhr, erfasste am Bahnübergang in Maua (Stadt Jena) ein Regionalzug einen 81-jährigen Rentner.


Der Rentner befand sich trotz geschlossener Halbschranke in der Mitte der Gleisanlage. Als der Lokführer des in Richtung Saalfeld fahrenden Zuges den Mann wahrnahm, gab er ein Warnsignal und vollzog sofort eine Gefahrenbremsung. Trotzdem wurde der 81-jährige von der Lok erfasst und nach rechts in den Böschungsbereich geschleudert. Er erlitt tödliche Verletzungen.

Der 42-järige Lokführer erlitt einen Schock, die 153 Fahrgäste in der Regionalbahn blieben unverletzt.

 


Die Bahnstrecke in Richtung Saalfeld war bis 15:52 Uhr, die in Richtung Jena bis 15:16 Uhr, gesperrt. Bei 31 Zügen kam es zu insgesamt 759 Minuten Verspätung. Zudem gab es fünf Total- und acht Teilausfälle von Zügen.

Die Verkehrspolizeiinspektion Jena hat die Ermittlungen zum Unfallhergang übernommen.

 

Text: PD Jena

Foto: pixcelio.de


Share on Myspace
0
Bahnunfall mit einer getöteten Person - In den VZ Netzwerken zeigen
1
Bahnunfall mit einer getöteten Person - Ihren XING-Kontakten zeigen
0
Bahnunfall mit einer getöteten Person - Bei Wer kennt wen teilen
2
Bahnunfall mit einer getöteten Person - Auf Delicious teilen
0
Bahnunfall mit einer getöteten Person - auf Jappy teilen
1
PDF
E-Mail


Teilen




 
Start Nachrichtenarchiv Polizeibericht Nachrichten Bahnunfall mit einer getöteten Person