Sonntag, 29 | 03 | 2020 - jenanews.de_2.1 - Gute Nachrichten für Jena.
Banner

Aufbruchstimmung an der Basis

Am Samstag fand der 24. Parteitag der Thüringer FDP in Ilmenau statt. Die Jenaer Delegierten fuhren mit viel Spannung und 6 Anträgen u.a. zur Kreisgebietsreform, zur Arbeitsweise der Landesentwicklungsgesellschaft sowie zur Saalbahn und Mitte – Deutschland-Bahn im Gepäck nach Ilmenau.

Mit überwältigender Mehrheit bestätigte der Landesparteitag die Meinung der Jenaer, einer Kreisgebietsreform von "oben" nicht zuzustimmen. Holger Joseph vom Kreisverband Saale-Holzland-Kreis erinnerte an die negativen Erfahrungen aus Sachsen und Sachsen - Anhalt, die zeigen, dass mit einer solchen Reform keinerlei Einsparungen zu erzielen sind.

Die Anträge zur Arbeitsweise der LEG und zu den beiden Bahnverbindungen wurden direkt in die Hände der Landtagsfraktion verwiesen, wo sie in die aktuelle Arbeit einfließen werden.

Mit viel Spannung wurde die Aussprache zur Bundespolitik erwartet. Alle Redner verwiesen auf die liberalen Ideale, von Glaubwürdigkeit, Freiheit und Verantwortung. Das Ziel auf dem anstehenden Bundesparteitag, diese Ideale einzufordern und eine Bundesspitze zu wählen, die das auch umsetzt, bekommen die Delegierten mit ins Gepäck. Aus dem Kreisverband Jena sind der Landesvorsitzende Uwe Barth, der Kreisvorsitzende Dr. Thomas Nitzsche und das Landesvorstandsmitglied Paul Gellner für die Thüringer FDP zum Bundesparteitag delegiert wurden.

(jenanews.de)
Foto: Uwe Barth, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Thüringer Landtag (© Markus Kämmerer, happyarts.de)
Share on Myspace
1
Aufbruchstimmung an der Basis - In den VZ Netzwerken zeigen
0
Aufbruchstimmung an der Basis - Ihren XING-Kontakten zeigen
0
Aufbruchstimmung an der Basis - Bei Wer kennt wen teilen
3
Aufbruchstimmung an der Basis - Auf Delicious teilen
0
Aufbruchstimmung an der Basis - auf Jappy teilen
0
PDF
E-Mail


Teilen




 
Start Nachrichtenarchiv Politik Nachrichten Aufbruchstimmung an der Basis