Dienstag, 14 | 07 | 2020 - jenanews.de_2.1 - Gute Nachrichten für Jena.
Banner

Klappe die 13.

cellu l'art, das beliebte Kurzfilmfestival, findet vom 24. bis 29. April 2012 in Jena statt.

Die Anfänge des Kurzfilms sind in den frühen Tagen des Kinos zu finden. Zu dieser Zeit waren praktisch alle Filme Kurzfilme. Der einzige Unterschied zu den heute bekannteren programmfüllenden Spielfilmen ist ihre Länge. Ansonsten lassen sich sowohl Kurzspielfilme, Musikvideos, Experimentalfilme, Kurzdokumentationen und auch Werbespots unter diesem Genre zusammenfassen. Vor allem zeichnet sich der Kurzfilm jedoch durch seine Beliebtheit bei jungen Talenten aus. Jeder der will, hat in diesem Bereich die Möglichkeit, seinen eigenen Film herzustellen und auf Plattformen wie dem Cellu l’art Kurzfilmfestival in Jena einer doch recht breiten Öffentlichkeit vorzustellen.

Das 13. Kurzfilmfestival findet dieses Jahr in der Zeit vom 24.04.-29.04. statt. Wie auch in den vergangenen Jahren wird der internationale Wettbewerb auch in diesem Jahr die besten Künstler und ihre Filme mit Preisen im Wert von insgesamt 3.000 Euro belohnen.

Bereichert wird das Festival dieses Jahr durch den Länderschwerpunkt Südkorea. Der koreanische Film findet bereits seit einigen Jahren immer größeren Anklang und ist mittlerweile auch international stark im Kommen. Das mag daran liegen, dass sie mit ihrer Weltoffenheit, dem Hang zum Außergewöhnlichen und ihrer Freiheit - was die Kreativität betrifft - ein Paradies für junge Filmemacher darstellen.

Mit dem Programmkino im Schillerhof in Jena Ost soll der Länderschwerpunkt Südkorea zumindest im Zeitraum vom 24.04.-29.04 einen eigenen Standort in Jena bekommen. Insbesondere die aktuelle Kurzfilmlandschaft soll dabei im Vordergrund stehen. Diese ist vielseitig und beinhaltet von modernen Anime Filmen bis hin zum klassischen Liebesfilm ein breites Spektrum.

Zum ersten Mal wird dieses Jahr der Länderschwerpunkt auch den Abschluss der Festivalwoche am 29.04. bilden. Das heißt, die beliebtesten Filme werden noch einmal zu sehen sein, wobei Kurator Rami Al-Lahham noch einmal die Highlights der Woche zusammenfassen wird und auch gerne für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung steht. Neben dem Standort in Jena Ost, an dem sich alles um den Länderschwerpunkt Südkorea drehen wird, werden weitere Filme des internationalen Wettbewerbs im Volksbad Jena zu sehen sein.

Zusätzlich wird es auch wieder einen Fotowettbewerb geben. Dieser steht dieses Jahr unter dem Motto „Tiefgang“ und wird ebenfalls sehr breit gefächert sein. Es sollen sowohl mitreißende, begeisternde, aber auch Bilder die erst auf den zweiten Blick Tiefgang zeigen, veröffentlich werden. Neu ist jedoch, dass die Bilder dieses Jahr von einer 5-köpfigen Fachjury bewertet werden und die besten drei am Sonntag im Rahmen einer Preisverleihung geehrt werden.

Um das Festival so vielfältig und abwechslungsreich wie möglich zu gestalten, soll den Gästen auch kulinarisch etwas geboten werden. Ganz im Zeichen Südkoreas, soll es landestypische Spezialitäten geben, um dem Publikum einen noch tieferen Einblick in die Faszination des Landes zu geben.

Text: Lisa Le
Foto: © Rita Thielen, pixelio.de
Share on Myspace
2
Klappe die 13. - In den VZ Netzwerken zeigen
16
Klappe die 13. - Ihren XING-Kontakten zeigen
2
Klappe die 13. - Bei Wer kennt wen teilen
2
Klappe die 13. - Auf Delicious teilen
4
Klappe die 13. - auf Jappy teilen
1
PDF
E-Mail


Teilen