Sonntag, 29 | 03 | 2020 - jenanews.de_2.1 - Gute Nachrichten für Jena.
Banner

Chat zum Thema Überbrückungsmöglichkeiten

Am 14. Dezember 2011 gibt es im abi>> Portal einen Live-Chat zum Thema Überbrückungsmöglichkeiten

Jahrelang die Schulbank drücken und dann nach dem Abitur gleich ins Studium starten? „Erst mal Pause machen“ denken sich viele mit Blick auf weitere Jahre zwischen Uni und Schreibtisch. Warum nicht die Welt entdecken, etwas Sinnvolles tun oder gleich einmal in den Traumberuf reinschnuppern? Es gibt viele Überbrückungsmöglichkeiten, die zum Beispiel auch dann genutzt werden können, wenn es mit dem Wunschstudienplatz nicht gleich klappt. Am Mittwoch, den 14. Dezember haben ausgewählte Experten im abi>> Chat von 16.00 bis 17.30 Uhr Tipps für Schülerinnen, Schüler und Studierende parat, wie die Zeit zwischen den
Lebensabschnitten Schule und Studium sinnvoll genutzt werden kann.

An kaum einem Punkt im Leben stehen so viele Möglichkeiten zur Wahl wie nach dem Schulabschluss: Mit dem Abi in der Tasche stellt sich die Frage, ob ich gleich mit dem Studium oder einer Ausbildung beginne oder mich zunächst einmal für eine Auszeit entscheide. Aber auch nach einer abgebrochenen Ausbildung oder einem Studienfachwechsel entstehen manchmal Wartezeiten, die überbrückt werden wollen. Neben gesellschaftlichem Engagement gibt es dann die Möglichkeit, innerhalb eines Freiwilligendienstes im Ausland Erfahrungen zu sammeln und dort die Sprachkenntnisse zu verbessern. Oder man schnuppert bei einem Praktikum erste Berufsluft.



Ob Au-pair, ein freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ) in der Kräuterei eines Klosters, ein Freiwilligendienst als Kinderbetreuer in Südafrika oder Work & Travel in Australien – die Palette der Möglichkeiten ist bunt. Dennoch gilt: Wenn die Entscheidung für ein „Auszeit“ gefallen ist, sollte man sich gut informieren und einen seriösen Anbieter suchen – damit die geschenkte Zeit nicht zum Alptraum wird. Dabei können sich wichtige Fragen auftun: Wie finde ich einen guten Vermittler, der mich während meines Freiwilligendienstes im Ausland begleitet und auf den ich mich verlassen kann? Muss ich mich bereits vor meiner „Auszeit“ um einen Studienplatz bewerben? Bin ich in der Zeit finanziell abgesichert?

Der nächste abi>> Chat am Mittwoch, 14. Dezember wird online Antworten rund um das Thema „Überbrückungsmöglichkeiten“ geben. Von 16 bis 17.30 Uhr nehmen sich Vertreter der Agenturen für Arbeit sowie die abi>> Redaktion Zeit für die Teilnehmer und beantworten alle Fragen. Zusätzlich konnten Geraldine Böttcher von der Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland (IJAB), Patricia Brunner von Au-Pair Society, dem Bundesverband für Au-pair-Agenturen, Gastfamilien und Au-pairs in Deutschland und Jens Hirschfeld vom unabhängigen Bildungsberatungsdienst „weltweiser“ als Experten gewonnen werden.

Um am Chat teilzunehmen, genügt es, sich um 16 Uhr unter http://chat.abi.de einzuloggen und eigene Fragen im Chatraum zu stellen. Interessierte, die zum angegebenen Termin keine Zeit haben, können ihre Fragen vorab an die Redaktion richten ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) und die Antworten im Chatprotokoll nachlesen, das nach dem Chat online veröffentlicht wird.

(jenanews.de)
Foto: Screenshot

Share on Myspace
2
Chat zum Thema Überbrückungsmöglichkeiten - In den VZ Netzwerken zeigen
9
Chat zum Thema Überbrückungsmöglichkeiten - Ihren XING-Kontakten zeigen
3
Chat zum Thema Überbrückungsmöglichkeiten - Bei Wer kennt wen teilen
1
Chat zum Thema Überbrückungsmöglichkeiten - Auf Delicious teilen
3
Chat zum Thema Überbrückungsmöglichkeiten - auf Jappy teilen
2
PDF
E-Mail


Teilen




 
Start Nachrichtenarchiv Arbeitsmarkt Nachrichten Chat zum Thema Überbrückungsmöglichkeiten