Freitag, 03 | 04 | 2020 - jenanews.de_2.1 - Gute Nachrichten für Jena.
Banner

Traumberuf im Praxistest

Am 3. Tag der Berufe begaben sich 380 Jugendliche im Agenturbezirk Jena auf Erkundungstour

Erfreulich gut war die Resonanz zum Tag der Berufe in den Regionen Jena, Saale-Holzland-Kreis, Pößneck und Saalfeld-Rudolstadt. 380 Mädchen und Jungen nutzten in 49 Unternehmen die Gelegenheit, hinter die Kulissen des Arbeitsalltags zu schauen.

„Berufsorientierung muss frühzeitig beginnen. Nur wer sich rechtzeitig informiert, kann eine fundierte Entscheidung treffen und der Tag der Berufe bietet dafür umfangreiche Angebote“, so Alexander Kötschau, Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit Jena.

Dass die Notwendigkeit der frühzeitigen Information zu Berufen und beruflichen Karrieremöglichkeiten bei den Jugendlichen angekommen ist, zeigte die hohe Beteiligung von Jugendlichen der 7. und 8. Klassen. Häufig wurden die Schülerinnen und Schüler von ihren Eltern begleitet, die eine ganz wichtige Rolle im Berufswahlprozess ihrer Kinder wahrnehmen.

Die Betriebe hatten sich sehr gut auf ihre Besucher eingestellt und in Vorträgen und bei Betriebsrundgängen betriebliche Abläufe, Prozesse und Anforderungen anschaulich und greifbar gemacht. So konnten sich die Besucher vielerorts von den Mitarbeitern, den Auszubildenden und Personalverantwortlichen der Unternehmen und Einrichtungen aus erster Hand beraten und informieren lassen oder sich auch gleich praktisch ausprobieren.

Besonders gut angenommen wurden die Innenstadt-Berufemeilen, die nach guten Erfahrungen in Saalfeld im letzten Jahr nunmehr auch in Rudolstadt und Pößneck durchgeführt wurden. Hier öffneten besonders Arbeitgeber der Handels- und Dienstleistungsbranche ihre Türen.

Viele Unternehmen bieten auch Praktikumsplätze zur Erprobung an. So vertritt zum Beispiel der Geschäftsführer der Fa. WIEGEL Jena Feuerverzinken GmbH & Co. KG, Herr Hösel, die Auffassung: „Das Kennenlernen von Berufen und Arbeitsinhalten hilft, Fehlentscheidungen der Jugendlichen zu vermeiden. Eine abgebrochene Ausbildung ist nachteilig für alle Beteiligten.“

Auch deshalb ist es wichtig, dass sich Jugendliche umfassend informieren.

(jenanews.de)
Foto: Agentur für Arbeit Jena
Share on Myspace
3
Traumberuf im Praxistest - In den VZ Netzwerken zeigen
2
Traumberuf im Praxistest - Ihren XING-Kontakten zeigen
1
Traumberuf im Praxistest - Bei Wer kennt wen teilen
2
Traumberuf im Praxistest - Auf Delicious teilen
3
Traumberuf im Praxistest - auf Jappy teilen
0
PDF
E-Mail


Teilen




 
Start Nachrichtenarchiv Arbeitsmarkt Nachrichten Traumberuf im Praxistest