Freitag, 03 | 04 | 2020 - jenanews.de_2.1 - Gute Nachrichten für Jena.
Banner

Arbeitslosenzahl deutlich gesunken

Der Arbeitsmarkt im Oktober: Deutlicher Rückgang der Arbeitslosenquote gegenüber Vormonat – nach wie vor aber leicht über dem Vorjahresniveau


Die Zahlen auf einen Blick:
16.324 Arbeitslose – 798 weniger als im September , 302 mehr als vor einem Jahr
Arbeitslosenquote sank auf 8,8 Prozent gegenüber Vormonat 9,3 Prozent (Vorjahr: 8,6 Prozent / Land Thüringen 10,1 Prozent)
Arbeitskräftenachfrage im Jahresdurchschnitt stabil
Kurzarbeit weiterhin auf hohem Niveau – aber nur noch geringe Neuanträge


Im Oktober setzte sich die vor dem Hintergrund der Konjunkturkrise unerwartet günstige Entwicklung des Arbeitsmarktes fort.

Durch die verstärkten Abmeldungen von Jugendlichen in Ausbildung, Studium oder Wehrdienst ging insbesondere die Arbeitslosigkeit im Bereich der bis unter 25 jährigen deutlich zurück (-340 Personen oder -17 Prozent gegenüber September).

Insgesamt waren im Berichtsmonat 16.324 Männer und Frauen im Agenturbezirk Jena arbeitslos gemeldet. Dies waren 798 Betroffene oder 4,7 Prozent weniger als im September aber 302 oder 1,9 Prozent mehr als vor einem Jahr. Der Zuwachs zum Vorjahr entfällt nur auf den Rechtskreis SGB II (SGB II: +424 / SGB III: -122).

Die Arbeitslosequote, bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen, sank im Berichtsmonat auf 8,8 Prozent. Unverändert verzeichnete die Agentur Jena nach Suhl die niedrigste Arbeitslosenquote im Freistaat Thüringen und blieb deutlich unter dem Landesdurchschnitt von 10,1 Prozent. Vor einem Jahr hatte die Jenaer Quote 8,6 Prozent betragen.

Bei Betrachtung der Erwerbslosenzahlen seit 1991 - jeweils im Oktober – zeigt sich, dass nur das Jahr 2008 einen niedrigeren Wert aufwies.

Die Anzeige dieses Bildes wird in Ihrem Browser möglicherweise nicht unterstützt.

Mit Ausnahme des geringfügigen Anstieges im Juli 2009 sind die Arbeitslosenzahlen seit April rückläufig. Zum Quartalsende muss jedoch wieder mit steigenden Werten gerechnet werden.


Im Verlaufe der letzten vier Wochen wurden von Betrieben und Einrichtungen der Region 703 ungeförderte Stellen (ohne optierende Kommune) zur Besetzung gemeldet. Gegenüber dem Vorjahr waren dies rund 100 Angebote oder 16,8 Prozent mehr. Bei rund einem Drittel der im Bestand befindlichen Stellen handelt es sich um Arbeitsmöglichkeiten im Zeitarbeitssektor. Weitere Schwerpunkte gibt es im verarbeitenden Gewerbe, im Handel, im Gesundheits- und Sozialwesen, in der Land- und Forstwirtschaft und im Dienstleistungssektor.

„Aus den rückläufigen Arbeitslosenzahlen und der vergleichsweise stabilen Entwicklung bei den Stellenzugängen kann noch keine Trendwende am Arbeitsmarkt abgeleitet werden, vielmehr trägt die übliche Herbstbelebung und die nach wie vor hohe Inanspruchnahme der Kurzarbeit zu diesem positiven Ergebnis bei. Trotz der wieder etwas günstigeren Wachstumsprognosen für das Jahr 2010 gehe ich davon aus, dass die Arbeitslosigkeit im Winter überproportional steigen wird. Erst im zweiten Quartal 2010 werden die mittelfristigen Arbeitsmarktperspektiven besser absehbar sein“, so Dr. Ulrich Gawellek, Leiter der Jenaer Arbeitsagentur.

(jenanews.de)
Share on Myspace
0
Arbeitslosenzahl deutlich gesunken - In den VZ Netzwerken zeigen
4
Arbeitslosenzahl deutlich gesunken - Ihren XING-Kontakten zeigen
1
Arbeitslosenzahl deutlich gesunken - Bei Wer kennt wen teilen
1
Arbeitslosenzahl deutlich gesunken - Auf Delicious teilen
1
Arbeitslosenzahl deutlich gesunken - auf Jappy teilen
0
PDF
E-Mail


Teilen




 
Start Nachrichtenarchiv Arbeitsmarkt Nachrichten Arbeitslosenzahl deutlich gesunken