Dienstag, 31 | 03 | 2020 - jenanews.de_2.1 - Gute Nachrichten für Jena.
Banner

Raus aus dem Abseits - komm zurück nach Thüringen!

Unternehmer- und Fachkräfteservice (UFaS) Thüringen und FC Carl Zeiss Jena schließen Kooperation/ UFaS wirbt bei Heimspielen.


Eine Anzeige mit diesem Wortlaut erscheint im aktuellen Stadionjournal „Anpfiff“ des FC Carl Zeiss Jena zum kommenden Heimspiel am Samstag, 26. September, gegen Werder Bremens Amateure.

Diese Anzeige ist Teil einer neuen Kooperation, welche der traditionsreiche Fußballklub und der Unternehmer- und Fachkräfteservice (UFaS) Thüringen jetzt vertraglich vereinbart haben. Der UFaS möchte Fachkräfte, die momentan nicht in Thüringen arbeiten, gern aber wieder in ihre Heimat zurückkehren wollen, zu einer Rückkehr in den Freistaat bewegen. Viele dieser Arbeitnehmer, die beispielsweise als Pendler in Bayern, Hessen oder Niedersachsen arbeiten, sind Fußballfans - und hier knüpft die Kooperation mit dem FCC an. Bis zum Jahresende schaltet der UFaS jeweils zu den Heimspielen des FCC insgesamt neun Anzeigen im Stadionjournal, und die Besucher der Heimspiele erleben Werbespots des UFaS auf der Anzeigentafel. Neben den Arbeitnehmern werden zudem auch Unternehmer angesprochen, die Fachkräfte suchen: Im VIP-Bereich präsentiert der UFaS eine Pinnwand mit Bewerberprofilen. Im Stadion- und im VIP-Bereich geben zudem UFaS-Mitarbeiter an Infoständen Auskünfte über den Service.

„Das Fußballstadion ist ein vielversprechender Ort zur Ansprache unserer Kunden“, erläutert Andreas Krey, Geschäftsführer der LEG Thüringen, bei der der UFaS angesiedelt ist. „Wir gehen mit unseren Botschaften gern dahin, wo Fachkräfte und Unternehmer sich aufhalten, und hochklassige Sportveranstaltungen ziehen die Menschen verstärkt an.“

 

 

 

Die Kooperation des UFaS mit dem FCC ist die erste Zusammenarbeit einer Fachkräfte-Agentur mit einem Fußballverein in den neuen Bundesländern. „Natürlich beschreiten wir mit dieser Vereinbarung neue Wege, aber bei der Erreichung des Ziels der Fachkräftesicherung für den Thüringer Arbeitsmarkt müssen wir mit zielgerichteten Maßnahmen punkten“, sagt Krey. Die Anzeigen und Werbespots machen die Besucher kurz und prägnant darauf aufmerksam, dass der Job in der Ferne kein Dauerzustand sein muss. Der UFaS verfügt auch in den momentanen schwierigen Zeiten über mehr als 1.000 offene Stellen, denn es gibt auch in der Krise Thüringer Unternehmen, die Fachkräfte suchen.

Der UFaS wurde Anfang 2008 vom Thüringer Wirtschaftsministerium ins Leben gerufen. Er kooperiert mit der Arbeitsagentur, den Thüringer Industrie- und Handelskammern, mit Hochschulen und vielen weiteren Institutionen. Regelmäßig veranstaltet er Aktionstage für seine Kunden, darunter sind Pendler, potentielle Rückkehrer, Absolventen und Zeitsoldaten.

Stellenangebote des UFaS finden Sie hier.

(jenanews.de)
Foto: UFaS


Share on Myspace
1
Raus aus dem Abseits - komm zurück nach Thüringen! - In den VZ Netzwerken zeigen
1
Raus aus dem Abseits - komm zurück nach Thüringen! - Ihren XING-Kontakten zeigen
2
Raus aus dem Abseits - komm zurück nach Thüringen! - Bei Wer kennt wen teilen
2
Raus aus dem Abseits - komm zurück nach Thüringen! - Auf Delicious teilen
3
Raus aus dem Abseits - komm zurück nach Thüringen! - auf Jappy teilen
1
PDF
E-Mail


Teilen




 
Start Nachrichtenarchiv Arbeitsmarkt Nachrichten Raus aus dem Abseits - komm zurück nach Thüringen!