Freitag, 06 | 12 | 2019 - jenanews.de_2.1 - Gute Nachrichten für Jena.
Banner

Musical eröffnet die 20. KulturArena

Heute abend startet mit dem Theaterspektakel „Gotham City III – das Musical. Auferstanden aus Ruinen“ die Jenaer KulturArena in ihre 20. Saison.

Der letzte Teil der Gotham City-Trilogie verspricht noch einmal ganz großes Theater, auch wenn es sich bei dem Stück um ein Musical handelt. „Nach der Dreigroschenoper ist dieses Stück eine weitere Herausforderung“, sagt Regisseur Markus Heinzelmann, der sich freut, „dieses großes Spektakel auf die Bühne“ zu bringen. Den Besucher erwarte kein klassisches Musical, vielmehr vereinen sich Trash, schwarzer Humor und intelligente Texte, die den Stoff teilweise ins Comic-hafte verkehren. Das Team des Theaterhauses Jena sei um eine Balance zwischen ernsthaft Gemeintem und gnadenlos Überzogenem bemüht. Markus Heinzelmanns Handschrift wird also deutlich zu erkennen sein...

Neben der Jenaer Philharmonie und den Los Banditos stehen 50 Statisten und 40 Tänzer auf der Bühne des Theatervorplatzes, der zu Beginn der Aufführung einem Trümmerfeld gleicht. Gotham City ist zerstört und die Überlebenden machen sich daran, eine neue Gesellschaft aufzubauen - Auferstanden aus Ruinen. Dabei sei es laut Heinzelmann kein Problem, wenn der Besucher die beiden vorangegangenen Teile nicht gesehen hat.

So werden die Überlebenden von Gotham City in reichlich 2 Stunden Aufführungszeit an einer neuen Gesellschaft arbeiten und den Zuschauer mit teils überraschenden Fragen konfrontieren. Da dürfte vieles bekannt vorkommen und stets bieten sich Parallelen zum politischen Alltag in Deutschland im Jahre 2011.
Da werden provokante Thesen aufgestellt, die manchem gestandenem Politiker das Blut in den Adern gefrieren lassen dürfte, etwa die nach dem Sinn einer Herrschaftsstruktur, „wenn eh' alles zerstört ist“. Und Zerstörung muss nicht immer gleichzusetzen sein mit Trümmern. Da werden in den sehr intelligenten Texten die Probleme unserer Zeit thematisiert und Gotham City, so scheint es, ist überall.


Nach sieben Jahren Arbeit in Jena ist „Gotham City – das Musical“ Heinzelmanns letzte Arbeit als Regisseur am Jenaer Theaterhaus: Auf die Frage, ob sich eine gewisse Wehmut in seinem Herzen ausbreitet, antwortet er: „Um das zu realisieren, bin ich noch zu sehr im Arbeitsstress, aber die Wehmut wird sicher kommen. Vor allem möchte ich mich bei allen bedanken, die uns in den vergangenen sieben Jahren freundlich und kritisch begleitet und unterstützt haben. Die Arbeit hier hat mir großen Spaß bereitet und ich werde die Zeit am Jenaer Theaterhaus im Herzen behalten.“

Text und Foto: Jens Mende

7., 8., 9. und 10. Juli 2011, 21:30 Uhr
Theatervorplatz Jena
„Gotham City – das Musical“

Restkarten sind noch an der Abendkasse verfügbar
Share on Myspace
1
Musical eröffnet die 20. KulturArena - In den VZ Netzwerken zeigen
5
Musical eröffnet die 20. KulturArena - Ihren XING-Kontakten zeigen
2
Musical eröffnet die 20. KulturArena - Bei Wer kennt wen teilen
3
Musical eröffnet die 20. KulturArena - Auf Delicious teilen
2
Musical eröffnet die 20. KulturArena - auf Jappy teilen
2
PDF
E-Mail


Teilen




 
Start Kultur & Freizeit KulturArena 2011 KulturArena Musical eröffnet die 20. KulturArena