Sonntag, 25 | 08 | 2019 - jenanews.de_2.1 - Gute Nachrichten für Jena.
Banner

Vorfreude auf die Jubiläums-Arena

20 Jahre Kulturarena, 20 Jahre Sommer in Jena. Das Festival blickt zurück auf eine Geschichte, die sich zwar in einigen Zahlen ausdrücken lässt, aber deren Erlebnisse und Begegnungen auf, vor und hinter der Bühne nicht messbar sind. Das Erfolgsrezept ist dabei eigentlich ganz einfach: es ist die oft beschriebene Mischung aus bekannten Künstlern und spannenden Neuentdeckungen. Mut zum Risiko und das Beharren auf Qualität stehen dabei im Mittelpunkt. Dass die Festivalwochen immer wieder zum Sommermärchen werden, ist vor allem auch dem experimentierfreudigen Publikum der Kulturarena zuzuschreiben, das scheinbar ebenso bunt gemischt ist wie das Programm.

„Trotz aller schönen Erinnerungen an die vergangenen Jahre geht der Blick nach vorn“, so Werkleiterin Dr. Margret Franz. „Künstler wie Rainald Grebe und Raul Paz im gemeinsamen Line-Up eines anderen Festivals zu finden, dürfte schwer fallen. Aber genau das macht es für die Jenaer interessant.“

Die Theaterarena wartet dieses Jahr mit einer Uraufführung auf: Gotham City III – das Musical. Auferstanden aus Ruinen ist der letzte Teil der hemmungslos ins Absurde getriebenen Gesellschafts-Saga. Mit diesem rasant komischen Musical verabschieden sich das Ensemble und die derzeitige künstlerische Leitung des Theaterhauses aus Jena.

Einer der Höhepunkte der diesjährigen Konzertarena ist neben Wir sind Helden und Rainald Grebe, die die deutsche Musiklandschaft würdig vertreten, vor allem Sharon Jones & the Dap-Kings. „Sharon Jones macht ehrlichen Retrosoul mit einer großartigen Band, die sich sogar Amy Winehouse für ihre Plattenaufnahmen unter den Nagel gerissen hat“, so Projektleiterin Constanze Eiselt. „Aber genauso herzliche Einladungen zum Tanzen gehen vom Kubaner Raul Paz mit seiner unwiderstehlichen Mischung aus Pop, Hiphop und karibischen Rhythmen aus, ganz zu schweigen vom ukrainischen Zigeuner-Punk-Cabaret Gogol Bordello, die für ihre wilden Bühnenshows berühmt sind.“ Mithalten können da nur die Protagonisten des Eröffnungskonzerts – die Fanfare Ciocarlia und das Boban & Marko Markovic Orkestar werden beim Balkan Brass Battle ausfechten, welche Formation die schnelleren Bläser und rasenderen Trommelwirbel zu bieten hat. Ruhiger wird es da bei Beady Belle aus Norwegen mit ihrer von elektronischen Grenzgängen geprägten intensiven Jazz-Folk-Sangeskunst. Ganz von der anderen Seite der Welt transportieren die Australier Blue King Brown über ihre vielstimmigen Reggae-Roots-Rhythmen die politische Botschaft: Steht auf! Lebt gut! Und: tanzt dabei!

Eine sicherlich mehr als gute Nachricht ist das Zusatzkonzert von Rainald Grebe am 14. August, nachdem die Karten für das Konzert am Vortag bereits innerhalb von 2 Wochen ausverkauft waren. „Für uns ist es eine Riesenfreude, ein Zusatzkonzert bekommen zu haben, denn Rainald Grebe spielt im Sommer nur in der Waldbühne Berlin und bei uns in Jena“, so Projektleiterin Heike Faude.

Auch der FILM e.V. gewährt bereits einen kleinen Einblick ins Programm. Mit der französischen Erfolgsproduktion „Das Konzert“ startet am 17. Juli die Filmarena in einen hoffentlich regenarmen Kinosommer.

Der Vorverkauf für die folgenden Veranstaltungen läuft bereits bzw. startet am 17. März in der Tourist-Information Jena und unter www.kulturarena.de. Die Homepage des Festivals erstrahlt ab sofort auch in neuem Design. Der vollständige Kartenvorverkauf beginnt mit der Veröffentlichung des Gesamtprogramms am 28. April.

(jenanews.de)
Share on Myspace
0
Vorfreude auf die Jubiläums-Arena - In den VZ Netzwerken zeigen
2
Vorfreude auf die Jubiläums-Arena - Ihren XING-Kontakten zeigen
1
Vorfreude auf die Jubiläums-Arena - Bei Wer kennt wen teilen
1
Vorfreude auf die Jubiläums-Arena - Auf Delicious teilen
2
Vorfreude auf die Jubiläums-Arena - auf Jappy teilen
0
PDF
E-Mail


Teilen




 
Start Kultur & Freizeit KulturArena 2011 KulturArena Vorfreude auf die Jubiläums-Arena