Sonntag, 25 | 08 | 2019 - jenanews.de_2.1 - Gute Nachrichten für Jena.
Banner

Finale der KulturArena: Russkaja

Anarchie zum Abschluss der KulturArena: Russkaja probte den musikalischen Aufstand und 2.900 Zuschauer gingen begeistert mit.


Die Russen sind da! Und wie! Mit einer Mischung aus Ska und Raggea kam die Band sehr punkig in die Arena und überraschte das Publikum mit einer sehr frechen und frischen Interpretation verschiedener Stilrichtungen. Das garantierte Partystimmung vom ersten Titel an und Jena feierte ausgelassen den Abschluss einer überaus erfolgreichen KulturArena-Saison.

Die Band selbst betitelt ihr Unterfangen als „Heilen und Easy Listening“, was bereits nach wenigen Takten als irreführend erkannt wurde. Der Gruppenname setzt sich aus einer Mischung aus „Russland“, „Ska“ und „Ja“ zusammen und genau so klang der Sound der sieben Musiker aus Russland und Österreich auch.

Knapp 90 Minuten mischte Russkaja die Arena noch einmal gehörig auf – dann gingen die Lichter ein letztes Mal an und in die plötzlich einsetzende Stille mischte sich die Vorfreude auf die nächste KulturArena. In elf Monaten ist es soweit. Nur noch elf Monate...

Text und Fotos: Jens Mende
Support: Markus Kämmerer, happyarts.de

 


Share on Myspace
4
Finale der KulturArena: Russkaja - In den VZ Netzwerken zeigen
2
Finale der KulturArena: Russkaja - Ihren XING-Kontakten zeigen
3
Finale der KulturArena: Russkaja - Bei Wer kennt wen teilen
2
Finale der KulturArena: Russkaja - Auf Delicious teilen
5
Finale der KulturArena: Russkaja - auf Jappy teilen
2
PDF
E-Mail


Teilen




 
Start Kultur & Freizeit KulturArena 2009 KulturArena Finale der KulturArena: Russkaja