Samstag, 23 | 03 | 2019 - jenanews.de_2.1 - Gute Nachrichten für Jena.
Banner

Sex oder Joggen?

Neulich in Jena. Die wöchentliche Kolumne auf jenanews.de. Von Hartfried Ackermann. – Gestern Abend joggte ich durch das Paradies. Während ich mir die Lunge aus dem Leib keuchte, dachte ich über Gott und die Welt und die alles entscheidende Frage nach, ob man als Single im Vergleich zu anderen irdischen Lebensformen tatsächlich über mehr Freizeit verfügt.

Mein subjektiver Eindruck ist ja der, dass man als Alleinlebender nur seine eigene Unordnung und seinen eigenen Schmutz in der Wohnung beseitigen muss. Die Essenszubereitung im Ein-Personen-Haushalt hält sich ebenfalls in überschaubaren Grenzen: Mikrowelle auf, Fertiggericht rein, Zeitschalter auf vier Minuten, maximale Power, warten auf den Signalton – Guten Appetit! Und da man auch nicht ständig den Satz “Schatz, Du musst mehr Vitame essen” hört, ist man auch nicht permanent damit beschäftigt, sich diverser Vitaminaufnahme durch Salate und Obstesserei zu entziehen – auch das schafft Freizeit.

Singles sollen ja laut Statistik ein kürzeres Leben haben, Raucher ebenso. Vielleicht sollte man daher auf Mikrowellengerichte ähnliche Warnhinweise wie auf Zigarettenschachteln abdrucken. Achtung – Singles sterben früher! Oder: Ihr Arzt kann Ihnen helfen, das Singledasein aufzugeben! In diesem Zusammenhang wäre es interessant zu erfahren, wie alt eigentlich rauchende Singles werden?

Oder, und das beschäftigte mich auf meiner Joggingtour durch das Paradies ebenfalls, wie kommt es, dass man immer das haben möchte, was man gerade nicht hat? Zum Beispiel eine Katze, die sich nicht permanent auf der neuen Auslegeware übergibt. Oder einfach mal Freitag, wenn Montag ist. Oder den Lieblings-Fußballverein in der ersten Liga.

Mir ist noch etwas aufgefallen und ich kann mir darauf einfach keinen Reim machen: Immer, wenn ich unglücklich verliebt bin, sehe ich permanent küssende und sich umarmende Menschen und im Radio läuft ein Liebeslied nach dem anderen – wer denkt sich so denn so etwas aus und warum ist das so? Gibt es keinen Gott für Singles, der dann und wann mal dafür sorgt, dass sich die Schmetterlinge im Bauch durchsetzen und vermehren können und am Ende wird alles gut? Die Kirche für paarungstechnische Solisten kann doch nicht wirklich der Kennenlern-Tanz für über dreißigjährige im Volksbad sein! Oder ist etwa der Flyer von Joeys Pizza die Bibel für Singles?!

Während ich meine zehn Kilometer abspulte – Ringwiese, Burgauer Weg, Paradies-Cafe, über die Saale, am Stadion vorbei – hing ich weiter meinen tiefgründigen Gedanken nach und mir fielen wie von selbst noch stichhaltigere Argumente für die Singles-haben-mehr-Freizeit-Theorie ein: Einkäufe für einen Ein-Personen-Haushalt nehmen nur 50 Prozent der Zeit des Einkaufs für einen Zwei-Personen-Haushalt in Anspruch. Um zwei benutzte Teller zu spülen, benötigt man die doppelte Zeit im Vergleich zum Abwasch eines einzigen Tellers. Das ist einfachste Mathematik! Das ist für jeden nachvollziehbar!

Schwieriger wird es beim nächsten Beispiel: Der Zeitaufwand eines Paares, welches Schuhe für eine Frau kaufen möchte, potenziert sich im Vergleich zum Zeitraum, den ein Single-Mann für den Schuherwerb benötigt und letztlich wurde so der Beweis erbracht, dass oben erwähnte Theorie wohl stimmen muss.

So bleibt einem als Single also unter dem Strich gesehen mehr Freizeit für andere Dinge. Für ein gutes Buch zum Beispiel. Oder für lange Spaziergänge. Oder für Sex – was sich aber als Single nicht so ohne weiteres realisieren lässt… Also doch mehr Zeit für anderes. Zum Beispiel fürs Joggen.
Foto: pixelio.de

Share on Myspace
3
Sex oder Joggen?  - In den VZ Netzwerken zeigen
5
Sex oder Joggen?  - Ihren XING-Kontakten zeigen
3
Sex oder Joggen?  - Bei Wer kennt wen teilen
2
Sex oder Joggen?  - Auf Delicious teilen
3
Sex oder Joggen?  - auf Jappy teilen
0
PDF
E-Mail


Teilen